Billig Sexurlaub – eine Illusion ??

Urlaub ist immer teurer gegenüber dem “Normalleben”. Mann muß hin- und zurück kommen, Unterkunft und Essen bezahlen und auch ein paar Urlaubserlebinsse schlagen zu Buche.

Wenn man sich aber vorherin gründlich informiert und ein paar Tipps beherzigt, kann man durchaus manchen Euro sparen.Dabei soll man aber eins nicht aus dem Auge verlieren – Urlaub soll Urlaub bleiben und nicht zur absoluten Schnäppchenjagt  verkommen.

Ob die Jagt nach Schnäppchen und günstigen Gelegenheiten – also der Billige Sexurlaub um jeden Preis – für jeden das richtige ist oder nicht sogar die Freude am Urlaub ins Gegenteil umschlägt – die Frage kann nur jeder für sich beantworten.

 

Sparen beginnt bei der Wahl der Reisezeit

Natürlich gibt es eine High Season, wo die Preise in die Höhe schießen. Diese ist von Ende Oktober bis Mitte März– wobei der Gipfel der Preise in den Monaten Dezember bis Januar erklommen wird.

Das beginnt bei den Flugpreisen/ Hotelpreisen und natürlich langen die Girls bei den Preisen für die Serviceleistungen auch da besonders zu.

In der Low Season – von Mitte April bis Mitte Oktober – ist es nicht so voll in Pattaya und  viele Girls knabbern schon am (fast)Hungertuch. Dementsprechend sind die Preise niedrig und die Servicebereitschaft der Girls extrem hoch!

Auch Flüge und Hotels bekommt man in der Low Season zu Schnäppchen Preisen – also nutze möglichst diese Zeit.

Günstige Flüge muss man im Internet suchen

Zuerst muss dir bewusst sein, dass ein Nonstopflug immer am teuersten ist. Zwar bist du mit diesem Flug am schnellsten vor Ort, aber du bezahlst auch entsprechend dafür.

Hinzu kommt, dass Nonstopflüge nur aus Frankfurt / München / Zürich/Wien abgehen, alles andere sind Umsteigeflüge. Sofern du nicht in der Nähe einer dieser Flughäfen wohnst, musst du auf jeden Fall auch noch die Kosten / Zeit für die Hinfahrt zum Abflughafen rechnen.

Preislich am günstigste sind Flüge z.B. mit den arabischen Fluggesellschaften, die von DACH in das jeweilige Heimatland fliegen, dort ca. 2-6 Stunden Aufenthalt haben und dann nach Bangkok weiterfliegen. Gerade für die Raucher ist das ein Willkommener Zwischstopp – auch um sich etwas die Füße zu vertreten.

Nicht unerwähnt lassen möchten wir den Hinweis, dass sich dadurch  die gesamte Reisezeit bis zu deiner Ankunft in Thailand deutlich in die Länge ziehen kann. Ob ein Aufenthalt z.B. von 13 Stunden im Wartebereich eines Zwischenstopp- Flughafens die eingesparten Euros wert sind, muss jeder für sich entscheiden.

40 – 50 % sind die Flüge etwa 10 Wochen vor dem Reiseantritt günstiger als der Preis am Abflugtag. Als Faustregel gilt, dass man seinen Flug nach Asien ca. 6 Wochen vor Reiseantritt gebucht haben sollte – auf die Last Minutes Angebote zu hoffen, klappt leider nur bei Pauschalreisten, aber nicht bei Flügen.

Wir empfehlen immer folgende Vorgehensweise:

Zuerst suchen wir bei Flugsuch-Maschinen wie Monondo  den ins Auge gefassten Reisezeitraum heraus. Dabei werden auch die Tage vor/ nach dem Wunsch Abflugtermin angezeigt – mitunter ergeben sich dort weitere Einsparmöglichkeiten.

Du musst wissen, das Flugsuch-Maschinen KEINE Flugtickets verkaufen, sondern dich lediglich auf die Seiten der Airlines, Ticketagenturen oder Reiseveranstalter weiterleiten. Nachdem du eine günstige Verbindung herausgefunden hast, schaust du auf den Seiten der Arlines nach diesem Flug und kannst auch dort buchen.

Nachfolgende Fluggesellschaft fliegen z.B nach Asien:

Lufthansa (Nonstop) Swiss (Nonstop) Austrian Arlines (Nonstop) Thai (Nonstop)

Qatar / Signapore Airlines / Emirates/ Ethiad – mit 1 Stopp

Wir haben die Gesellschaften nach Abflughäfen beispielhaft hier aufgeführt.

So kannst du günstig einen Flug bekommen, der deinen Wünschen (Reisezeit, Preis) entgegen kommt.

Sparen beim Transfer von Bangkok nach Pattaya

Du hast zwei Möglichkeiten von Bangkok nach Pattaya zu kommen:

  • Mit dem Taxi

Dein Taxi kannst du bereits im Vorfeld schon aus Deutschland bestellen und hast dabei folgende Vorteile :

Der Taxifahrer wartet schon mit deinem Namensschild auf dich – auch wenn dein Flug Verspätung haben sollte. Du hast das Fahrzeug für dich alleine und bist sicherlich froh, nach dem Flug in der „Sardinebüchse „ etwas entspannen zu könne.

Auf dem kürzesten und schnellsten Weg bist du in Pattaya (ca. 1,5 Stunden) … allerdings kostet dich dieser Service zwischen 1000 und 1300 Bath.

  • Mit dem Bus

Du gehst zum Ausgang 8 und siehst da bereits die Busse mit der Aufschrift „389“. Diese fahren in der Zeit zwischen 7:00 bis 22:00 im Stundentackt nach Pattaya.

Ein Koffer ist bereits im Preis von 135 Bath eingerechnet- jeder weitere kostet Aufpreis.

Die Fahrt in dem klimatisierten Bus dauert ca. 2 – 2,5 h und endet in Pattaya Endstation in der Thepprasit Road in Jomtien. Von dort kommst du entweder mit einem Taxi ( Kosten etwa 200 Bath ) oder dem 10 Batht Taxi zu deinem Hotel.

Somit kommst du auf Gesamtkosten von ca. 400 Bath bis du im Hotel bist und hast gegenüber dem Taxi rund 1000 Bath gespart.

Die Suche nach der günstigsten Unterkunft

Viele Hotels in Pattaya sind relativ teuer, natürlich kommt es auf die Lage und Ausstattung an.

Als Strategie können wir empfehlen:

Buche Dir ein Hotel nur erst einmal für 1 – 2 Tage z.B. über die empfohlene Buchungsseite  Agoda Dabei handelt es sich um die größte Hotelsuchmaschine für den asiatischen Raum. wo man auch bei Bedarf kostenlos stornieren falls du eine günstigere Unterkunft für den Anfang findest.

In Pattaya gibt es eine Unmenge an kleinen Pensionen, Gästehäusern und Zimmern. Einfach ausgestattete Zimmer gibt es bereits zu einem Preis ab 350 THB und trotzdem bist Du mitten im Zentrum!

Schau dich z.B. mal in der Soi Buakhao um, dort wirst du 100 % fündig. Nutze die 2-3 Tage um dir eine preiswerte Unterkunft zu suchen.

Wir können auch das Gästehaus Pattaya empfehlen, hier bist du unter rein deutschsprechende Gästen und findest sofort Anschluss. Unmittelbar in der Umgebung liegen deutschsprachige Restaurant und Bars, wo man sofort willkommen und “zu Hause” ist und so manchen Tipp bekommt.

Günstig Essen und Trinken

Wenn man in Thailand ist, muss es nicht unbedingt Wiener Schnitzel oder deutscher Gulasch sein. Das Essen in den zahlreichen Restaurants ist in der Regel relativ teuer – besonders wenn man es täglich zelebriert.

Nur für das Frühstück gibt es überall in Pattaya wirklich günstige Angebote. wogegen die Dinner schon zum Teil sehr teuer sind.

Daher empfehlen wir : Nutze so oft wie möglich die zahlreichen Garküchen, wo Du schon für 40-60 Bath etwas leckeres zu essen bekommst. Dafür bekommst du Chicken, Gemüse, Reise, Obst .. die Angebotspalette ist schier unerschöpflich.

Noch einen Tipp- wenn Du mit einem Girl essen gehen willst:

Mache dich darauf gefasst, dass bei den Girls in der Regel die Augen größer sind wie der Magen und die Girls gern reichlich bestellen und viel übrig bleibt. Da Du ja in der Regel bezahlst, interssiert das die meisten Girls relativ wenig.

Am Sex sparen ???

Wenn man es klug genug anstellt, kann man seine Dates schon im Vorhinein aus DACH klar machen. Man sucht sich ganz einfach über eine Dating App seine Kontakte und kommuniziert schon seine Wünsche … alles andere ergibt sich von allein.

Weitere Datingseiten und Ratschläge findest die HIER.

Natürlich sind die Mädels von der Beach Road günstiger als die Girls aus Go Go Bars, Discos und Nachtclubs auf der Walkingstreet. Sicherlich ist für jeden Mann eine Gogo Bar interesant – allerdings geht das auch ins Geld. Insbesondere sind die Getränke dort wesentlich teuerer und auch die Girls nebst Auslöse(Barfine) sind hochpreisiger. Also sollte man sich dort vieleicht Appetiet holen und dann in einer Bierbar oder der Beach Road nach Begleiterinnen für die Nacht Umschau halten.

Apropos Bier Bar – für alle die, die es noch nicht kennen/wisssen : Das Läuten der Glocke bedeutet eine Runde für ALLE  !! Solltest Du dein Geld lieber anders anlegen wollen – Finger weg von der Glocke, Das die Lady Drinks ( also das Getränke, welches du dem Girl spendierst) teuerer ist wie deins, sollte sich schon herum gesprochen haben. Und vergiß nie – die Girls leben von dem Umsatz, den sie mit dir generieren. Und dazu ist jedes Mittel recht.